Nachlese 2011

Weitere Beiträge...

Das war das Jahr 2011

Eine schöne und vor allem erfolgreiche Turniersaison ist nun zu Ende.e Saison 2011 war für mich, Smarty und Nosy aus vielen Gründen ein großer Erfolg.

Mit zahlreichen Siegen und vielen Platzierungen können wir auf eine wunderschöne Zeit zurückblicken.

Höhepunkt der Saison war der Sieg des Bundesfinale 2011 im Horse and Dogtrail das am 11.September 2011 in Bad Hersfeld auf dem Breitensportfestival stattfand.

Wir haben erfolgreich unseren Kurs durchgeführt und die Disziplin ist neben den EWU Turnieren in diesem Jahr auch erstmalig bei der DQHA RPS angeboten worden. Sowohl die Pferde, Hunde und Reiter wie auch die Zuschauer freuen sich über die abwechslungsreiche neue Turniererdisziplin. Außerdem haben wir viele Interessierte und auch ein paar neue Dreierteams für diese relativ junge Disziplin gewinnen können.

Ich möchte mich bei allen die mich so tatkräftig unterstützt haben recht herzlich bedanken.

Bei meinem Mann Dieter, als besten Manager und TT-DELUXE , Chauffeur, Parcourdienst einfach Mädchen für alles.

Unserem Trainer Ralf Hoffeld, für die Zeit und Geduld und gute Vorbereitung

Bei all meinen Freunden und Bekannten und ganz besonders bei Nadja und Miriam,

den Daumendrückern und denen die immer an mich geglaubt haben.

Wir wünschen Euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für 2012.

Equi-Expo 18.-20 November in Saarbrücken

Das der Horse and Dogtrail auf der Equi- Expo vorgeführt werden sollte stand relativ früh fest.

Klar war nur lange nicht in welchem Rahmen dieser vorgeführt werden sollte.

 

Dann eine Woche vorher wurde mir mitgeteilt dass ich im Ausstellerverzeichnis mit einem eignen Stand eingetragen bin. Nach Rücksprache mit dem Projektmanager der Messe nahm ich das sehr kurzfristige Angebot an.

Nachdem alles wichtige geklärt war und ich mich entschieden habe wie und wer mich begleiten sollte liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Über die drei Tage wurden mir täglich 20 Minuten in Großen Ring zugesagt.Wir hatten uns überlegt wie wir den Horse and Dogtrail am besten, anschaulich den Messebesuchern darstellen konnten. So hatten wir geplant, angefangen mit der Bodenarbeit nur mit dem Hund, das Pferd im Trail und dann die ersten Schritte im Dreierteam zu zeigen. Die unterschiedlichsten Reitweisen und Ausbildungsstufen zum einen mit Helfer und wie es in Perfektion aussehen kann. In dieser Woche hatten wir Meisterleistungen vollbringen müssen um die Dekoration für unsere Ecke zu organisieren. Es wurden Bilder ausgedruckt und einlaminiert, ein Banner entworfen und T-Shirts gekauft.

Doch es kam alles anders.

alt

Freitagmorgen, bis dato noch kein Programm in irgendeiner weise veröffentlicht, der Transporter mit dem kompletten Trailparcours, unsere Pferde sauber und abfahrbereit machten wir uns auf den Weg nach Saarbrücken. Dort angekommen stellte sich heraus dass das Schauprogramm ein einziges Durcheinander war und wir nur ein winzig kleiner Teil davon waren.

alt

Durch die gute Zusammenarbeit mit der Regionalgruppe der DQHA-RPS, MS Horseschool Marc Schuster und Bettina Kulle, Ute Holm Cutting, der ApHCG- RPS, am Mikrofon die freundliche Stimme von Christina Münster und natürlich mein Team, gelang es uns allen zusammen in der sehr knappen Zeit dennoch, zwar anders als geplant einige Auszüge aus dem Horse and Dogtrail zu zeigen.

Was uns sehr freute war die positive Resonanz, das wir am unserem Stand von vielen Interessierten, Fans und Freunden des Horse and Dogtrails besucht und angesprochen wurden.

Vielen herzlichen Dank an mein Team: Dieter, Nadja, Miriam, Nadine, Sonja und Bianca für dieses tolle Wochenende und eure unermüdliche Unterstützung.

alt

Danke an Pascal Polfer von www.pb-design.net und Miriam Josefus für den spontanen Entwurf, Druck und Sponsoring unserer T-Shirts.

alt