Nachlese 2011

Weitere Beiträge...

H&DT-Kurs in Mainzweiler 30.-31.Juli 2011

Horse and Dogtrail Kurs 30./31.Juli

auf dem Sandhof in Mainzweiler

 

Am 30.und 31. Juli trafen sich 8 Teams zum gemeinsamen Horse and Dogtrailtraining auf der Reitanlage „Sandhof" von Gerd Volz und Sabine Meiser.

Diese haben der Kursleiterin Carmen Forster und dem Ausrichter dieser Veranstaltung, der Deutsche Quarter Horse Association (DQHA) Regionalgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland ihre Anlage an diesem Wochenende zu Verfügung gestellt.

Hoch motiviert, Samstags morgen zeitig angereist, davon eine Teilnehmerin sogar mit 2 Pferden und 2 Hunden aus der Eifel, wollten sich alle der Herausforderung des Horse and Dogtrails stellen.

Dieser Kurs war nicht vergleichbar mit einem gewöhnlichen Reitkurs, hier war der Mensch als Dolmetscher zwischen Hund und Pferd gefragt und gefordert und stand somit auch im Vordergrund, er sollte zwischen beiden Tieren als Vermittler agieren und Leitbild beider Vierbeiner werden.

Nach der gemeinsamen Vorstellungsrunde hat sich Carmen die Hundeführer bei ein paar Übungen mit ihren Hunden angeschaut um sich ein Bild von dem Ausbildungstand und der Arbeitsweise der einzelnen Paare zu machen.

In zwei Gruppen eingeteilt widmeten sie sich am Vormittag komplett den Hunden, diese lernten die ersten Hindernisse mit Frauchen oder Herrchen an ihrer Seite kennen und diese die verschiedenen Möglichkeiten zur Bewältigung der Hindernisse die in einem Horse and Dogtrail vorkommen können. Den einen oder anderen Hund galt es zu motivieren andere mussten wiederum ihre Energie mit klar gesetzten Grenzen unterbunden werden. Hierfür hatte Carmen jede Menge Tipps das ein oder andere Problem in den Griff zu bekommen.

Nach der Mittagspause bei leckerer Pizza, Salat oder Nudeln ging es dann weiter mit den Reitern mit ihren Pferden.

Nach dem die Pferde abgeritten, gymnastisiert und locker gemacht waren, hatten alle Reiter die Möglichkeit die Hindernisse mit Pferd ohne Hunde zu üben, dabei baute Carmen immer wieder um so das es nicht langweilig wurde.

Gegen Ende des ersten Tages kamen dann die Hunde dazu mit den ersten Versuchen im Dreierteam.

Tag 2.

Vormittags nach der Aufwärmphase der Pferde ging es dann weiter mit üben der einzelnen Hindernisse, die Halle übersät mit bunten Stangen, sowie Tor, Brücke und Pylonen, für die speziellen Aufgaben an den Hund hatte Carmen einen Tisch den Springring und verschiedene andere Hindernisse mitgebracht.

Problemlos stellten sich alle den einzelnen Aufgaben im Parcours und hatten sichtlich Freude bei der Arbeit im Team. Manche Hunde hatten zwischen durch mal ihre eigenen Vorstellung von der Bewältigung der einzelnen Hindernisse und schauten lieber was der Kollege nebenan so tat aber der Spaßfaktor ist zu keiner Zeit zu kurz gekommen.

Zum Abschluss dieses gemeinsamen Trainings wollten alle wissen was sie so gelernt hatten. Nach der Mittagspause hatte Carmen eine sehr anspruchvolle Horse and Dogtrailpattern zusammengestellt. Alle durften ihre Pferde noch einmal abreiten, das ein oder andere Hindernis noch mal üben, bevor Carmen dann die Pattern als Ganzes erklärte in welcher Reihenfolge und Gangart der Parcours von jedem Team wie in einer Prüfung geritten werden sollte.

Völlig überwältigt war Carmen von dem Ergebnis der Einzel gerittenen Pattern und super Stolz auf das was die Teilnehmer da gezeigt hatten und hofft das ein oder andere Trio zukünftig an Veranstaltungen oder Turnieren zu treffen.

Außerdem war sie völlig überrascht wie viel Besucher und Interessierte den Weg an diesen beiden Tagen zum Sandhof nach Mainzweiler gefunden hatten um dieser Veranstaltung bei zu wohnen, darunter waren unter anderem der Erste Vorsitzende der DQHA RPS, Ralf Becker mit seiner Familie.

Sie bedankt sich außerdem bei Herr Volz für die Nutzung seiner Anlage und bei ihrem Team für die gute Zusammenarbeit und Hilfe an beiden Tagen und natürlich bei den Teilnehmern mit ihren Pferden und Hunden die an beiden Tagen so tapfer mitgearbeitet haben.

Dies waren:

Manuela Berg, Team A auf Stars Spart (QH) und Cap ( Border Collie) an der Leine,

Team B auf Star G Blue Sky (QH) und Bisquit (Australian Shepherd),

Bianca Fuchs auf Anastasia (Warmblut-Mix) und Kaisu ( Bouvier des Flandres),

Susanne Fuchs auf Anastasia ( Warmblut-Mix) und Mexx (Hovawart),

Johannes Schnur auf Liz (QH) und Emma ( Australian Shepherd),

Lisa Schuh auf Aimee (PH-QH-Mix) und Sid (Australian Shepherd),

Monique Leist-Weber auf Jodie (QH) und Karo (Border Collie),

Nadja Frey auf LB First Issue (PH) und Sophie (Westi-Mix)


 

Das hat uns Kursteilnehmerin Manuela geschrieben:

 

Am Samstagmorgen ging es los:

mit 2 Pferden und 2 Hunden auf dem Weg in´s Saarland. Eigentlich wollten wir erst einen Kurs reiten und danach unsere (mittlerweile) 3 Turniere im Horse and Dogtrail reiten, aber so war die Reihenfolge halt einfach vertauscht! So konnten wir aber den Kurs nutzen um unter Turnierbedingungen mal ganz in Ruhe an fremden Hindernissen und in fremder Umgebung zu üben! Meinem jungen Team hat es echt gut getan und wir konnten sehr von Carmens Tipps und Erfahrung profitieren!

Mein 2. Team war eigentlich nur für eine Freundin von mir eingesprungen, die kurzfristig absagen musste, so dass ich die Idee hatte noch ein Pferd und noch einen Hund mitzunehmen ;-);-)! Wir haben ja mehr als andere *grins*!

Auch für die beiden war die ruhige, gelassene Stimmung, das Üben der Hindernisse und die Ablenkung durch die anderen Hunde und Pferde echt eine gute Übung! Am Ende des Kurses stand dann fest, dass ich ein A-Team sowie ein B-Team starten kann!

Vielen Dank an Carmen und auch an Dieter für das schöne "Übungswochenende" im Saarland! Wir sehen uns ganz bestimmt wieder!!!

 

  

 

 

 

 

 

 

EWU A/Q Neuhofen, 24.Juli 2011

Trotz strömenden Regen gingen in Neuhofen 8 Trios im Horse and Dogtrail an den Start und stellten sich der Herausforderung.


Die vorletzte Prüfung der Saison des Horse and Dogtrail-Cup 2011 der EWU Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Mit dem Sieg in dieser Prüfung hat Carmen ihre erfolgreiche Saison um einen weiteren Pokal erweitert.

Die amtierende Deutsche Meisterin in dieser Disziplin ist stolz auf Ihr Team: Dieter, GHP Great Pal Omine und S bar L Smarty.