Nadja Frey

Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden.“ (Carl Spitteler)

Kennengelernt haben wir uns auf Carmens erstem Horse & Dog Trail Kurs. Ich war völlig ahnungslos, welch harte Arbeit hinter der Disziplin „Horse & Dog Trail“ steckt! Es ist gar nicht so einfach in einem Dreier-Team zu vermitteln, und schon gar nicht wenn man Hund und Pferd auch noch durch einen Trail Pattern bugsieren muss, was schon alleine mit einem Pferd nicht einfach ist.

Carmen hat auf dem Kurs mit viel Geduld (mein Pferd hatte nämlich eine Torphobie, und mein Hund hat immer zu viel Abstand gehalten) zwischen meinen Teampartnern und mir vermittelt und zum Schluß des Kurses konnten wir gemeinsam einen ganzen Trail am Stück reiten!alt

Toni, Sophi und ich waren sehr stolz, als Carmen uns auf der Equi Expo dabei haben wollte um die verschiedenen Ausbildungsstände zu demonstrieren. Mein Team sollte die Anfänge im Horse & Dog Trail zeigen. WIR im Team von Carmen Forster…der deutschen Meisterin im Horse & Dog Trail…ich konnte es kaum fassen…

Bis zur Equi Expo wollten wir aber noch viel üben! Wir haben uns oft zum gemeinsamen Training, Ausreiten, Planen und Fachsimpeln getroffen, lernten uns immer besser kennen und schätzen und mittlerweile hat sich zwischen uns eine richtig gute Freundschaft entwickelt!..

… „Und schliesslich findet sich das das allergrößte Glück dieser Erde auf dem Rücken der Pferde!“

Mit diesen Worten möchte ich nun mein Team vorstellen:

Nachdem ich als junges Mädchen im Fernsehen den Film „Immenhof“ gesehen hatte, war es mein größter Wunsch, Reiten zu lernen! Mein Papa, selbst früher ein passionierter Reiter hat mich zum Pferdestall in meinem Wohnort gebracht und da begann meine Reitkarriere! Jede freie Minute wurde mehr oder weniger auf dem Rücken der Pferde verbracht, oder beim Misten, Putzen, Kehren und allem was ein jeder Pferdenarr gerne macht! Diese Liebe zum Pferd begleitet und beeinflusst mich mein ganzes Leben. Als Teenager habe ich die meisten Wochenenden auf den Rennplätzen in der Schweiz verbracht und mich da um Renntraber gekümmert. In dieser Zeit habe ich besonders von Erhard Schneider Senior eine Menge darüber gelernt, dass jedes Pferd seinen eigenen Charakter und eine ganz besondere Seele hat und vor allem, dass man jedem Pferd eine Menge Respekt entgegen zu bringen hat! Nach meiner Schulzeit habe ich mich dazu entschieden eine Ausbildung zur Tiermedizinischen Praxisassistentin in einer Pferdeklinik in der Schweiz zu machen und mir somit das Pferd zu einem Teil meines Berufes zu machen. Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung bin ich ins Saarland gezogen, und habe in einer Tierklinik vorwiegend in der Kleintierabteilung gearbeitet. Mittlerweile arbeite ich in der Kleintierpraxis Majka Kiefer in Altforweiler und habe noch eine Zusatzausbildung zur experientiellen Reittherapeutin gemacht. alt

Inzwischen haben mein Freund Tilman und ich eine kleine Familie gegründet, bestehend aus unseren Hunden Sophie (2000 geborene Maltesermix- Hündin) und Bella (2002 geborene Foxterrier- Hündin) und unserem Pferd Toni (2006 geborener Paint- Horse- Wallach), umrahmt von Katzen, Schafen und Kaninchen.

Sophie, die kleine champagnerfarbene Hundedame habe ich in einem Baumarkt am schwarzen Brett auf einem kleinen Foto entdeckt. Sie war genau der Hund, den ich immer haben wollte, genau sie sollte es sein. Das kleine Knäuel war einfach von Anfang an zuckersüss und vom ersten Augenblick nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken. Sie hat mich überall hin begleitet. Sei es auf der Arbeit, auf Spaziergängen, zu den Pferden, bei Ausritten, im Urlaub, auf Turnieren, bei Besuchen in der Schweiz oder bei Fortbildungen, die Kleine ist immer dabei.

Toni begleitet mein Leben seit er ein kleines Fohlen ist. Zusammen mit meiner Trainerin und seiner Züchterin Michaela Titeux habe ich ihn selbst zugeritten. Das stetige Training hat sich gelohnt und wir haben dieses Jahr auf den Turnieren in den Disziplinen Horsemanship, Pleasure und Trail einige Platzierungen erreiten können. Ausserdem haben wir dieses Jahr den Aufstieg in die Leistungsklasse 3 der EWU geschafft. Toni unterstützt mich mittlerweile auch schon als Therapiepferd bei meiner Arbeit als experientielle Reittherapeutin.

Seit gut einem Jahr trainieren wir nun gemeinsam in der Disziplin Horse & Dog Trail mit Carmen. Das Training hat sich am Anfang als sehr schwierig dargestellt Sophie hat in ihrem Leben zwar immer gut gehorcht, aber wir haben nie Hundesport betrieben, bzw. habe ich nie von ihr explizit Fuss gehen, Platz oder ähnliches verlangt. Also haben wir dann erst mal im Bodentraining mit Carmen und Smarty angefangen, solche Dinge zu üben. Sophie hatte dabei immer mehr Spass! Schon nach kurzer Zeit ist sie hochmotiviert „Fuss“ gegangen, über Stangen gesprungen, ist mir über die Brücke gefolgt und Slalom im Schritt und Trab gegangen. Das gesamte Training haben wir immer vom Boden aus gemacht. Da dies mittlerweile gut geklappt hat, haben wir also das Dreier-Team zusammengeführt. Das war alles andere als einfach. Sophie hatte Angst vor Toni, ich habe Toni auch nicht getraut, da er noch nicht so zuverlässig war, und somit hat sich die Teamzusammenführung als äußerst schwierige und komplizierte Aufgabe dargestellt. „Ohne Fleiss kein Preis!“ waren Carmens Worte und sie hat uns immer wieder die Arbeiten wiederholen lassen. Wir mussten hart trainieren, um Sophie die Angst vor Tonis ungeübten Hufen zur nehmen. Sophie mochte lieber mit Dieters Pferd Käthe trainieren und mit wenig Trainingsaufwand konnten wir ihr so schnell die Furcht nehmen.

Toni übte in der Zwischenzeit mit Bella, einer furchtlosen, gut gelaunten und wendigen Foxterrierhündin. Als sowohl Toni wie auch Sophie wußten, auf was es ankam, konnten die beiden ihr gemeinsames Arbeiten wieder aufnehmen und die Bindung zwischen Toni, Sophie und mir wurde gefestigt.

Inzwischen haben wir mit Carmen, Nosy und Smarty schon auf vielen Vorführungen den begeisterten Zuschauern den Horse & Dog Trail demonstrieren können. Außerdem haben wir schon einige Erfolge in der Turnierdisziplin Horse & Dog Trail erlangt, inklusive der Qualifikation fürs Bundesfinale in Kreuth, bei welchem wir den 4. Platz belegten.

Das harte Training hat sich bezahlt gemacht, mein Team vertraut mir und sich gegenseitig, was das schönste Geschenk überhaupt ist. Vielen Dank an Carmen als tolle Horse & Dog Trail Trainerin.